Grand Teton National Park

Auf dem Weg von Salt Lake City zum Yellowstone National Park liegt der Grand Teton direkt am Weg. Mitte September ist es in Jackson recht schwierig ein Quartier zu finden. Eine Weiterfahrt in den Park wĂŒrde nach Auskunft der Ranger auch nicht weiterhelfen weil alles ausgebucht sei. Also suchen wir im Ort und finden nach mehreren AnlĂ€ufen ein freies Hotelzimmer fĂŒr zwei NĂ€chte.

Weiter in den Park hinein zeigt sich ein eindrucksvolles Bergpanorama und Bergspitzen welche bis zu 4196 m in den Himmel ragen. Aber auch schöne Seen sind im Parkbereich zu finden.

Von unserem Nachtquartier in Jackson sind wir am frĂŒhen Morgen nach 30 Minuten Fahrt im Bereich Mormon Row Historic District angekommen. Rechtzeitig zum Sunrise haben wir unsere Kamera auf Stativ im Bereich von Moultons Old Barn aufgebaut. Ausser uns warten 20 weitere Fotografen in der nassen Wiese auf die Sonne.

Mormon Row erreicht man auf dem Highway 191 von Jackson kommend ĂŒber den Abzweig zur Antelope Flats Road. Nach einem Kilometer auf dieser Road erreicht man eine Junction wo links ein verlassenes Farmhaus und mehrere Scheunen (Barns) zu sehen sind.

 

 

Um 1910 errichteten erste Siedler hier ihre HĂ€user und Scheunen (Barns).

John Moulton war wohl einer der ersten die sich hier ansiedelten. Weitere folgten und die links im Bild zu sehende Barn wurde von Clark Moulton um 1930 errichtet. Das dazu gehörende Wohnhaus existiert nicht mehr.

Über die schmale Signal Mountain Road gelangen wir auf den gleichnamigen Berggipfel in 2355 m Höhe, wobei uns ein Anwohner wohl etwas sagen will.

Weit schweift der Blick vom Gipfel des Signal Mountain ĂŒber das Land im Grand Teton Park. Ein besserer Zeitpunkt fĂŒr einen Besuch hier oben wĂ€re am Vormittag wenn die Grand Teton Range im Sonnenlicht liegt  (im RĂŒcken des Fotografen).

Jackson Town

Nach oben