Golden Spike National Historic Site

ist ein besonderes Highlight f├╝r Western- und Eisenbahnfreaks.

Zu sehen gibt es Eisenbahnromantik aus dem Wilden Westen mit den dazu passenden Lokomotiven.

Wir hatten das Gl├╝ck eine Celebration der damaligen Geschehnisse mit ge├╝bten Laiendarstellern erleben zu d├╝rfen.

Von Sacramento aus baute Central Pacific Railroad und von Omaha aus Union Pacific Railroad. Am 10. Mai 1869 war es soweit. Die beiden aus Osten und Westen aufeinander zugebauten Trassen trafen sich am Promontory Summit mitten in der Pr├Ąrie.

Warten auf die Dampfr├Âsser

Historische Celebration der Trassenverbindung

Original Text aus der Brosch├╝re:

Am 10. Mai 1869 fuhren zwei Lokomotiven aus entgegengesetzten Richtungen diesen Punkt der letzten zu verlegenden
Schiene an. Symbolisch wurde erst ein goldener Schienenagel eingeschlagen der dann durch den endg├╝ltigen eisernen ersetzt wurde. Somit hatte die "Central Pacific" 690 und die "Union Pacific" 1086 Meilen der transkontinentalen Strecke erstellt.

In Summe wurde eine Eisenbahnlinie von 1776 Meilen (2858 KM) durch W├╝stengel├Ąnde, ├╝ber Berge und Fl├╝sse geschaffen die Ost und West miteinander verband.

Bauzeit: Januar 1863 bis Mai 1869.

Einschlagen der Schienenn├Ągel durch die verschiedenen Direktoren und Pr├Ąsidenten.

Wie kommt man hin?

32 Meilen westlich von Brigham City:

Aus Richtung Salt Lake City kommend verl├Ąsst man die Interstate 15 in Brigham City. Auf dem Highway 83 f├Ąhrt man 17 Meilen bis zu einem Abzweig nach links. Dort ist bereits ein Hinweis zur Historic Site zu finden.

Nach ca. 7 Meilen erreicht man einen weiteren Abzweig, wieder nach links und man sieht schon den Lokschuppen und die Bahnstation welche auch das Visitor Center ist.

Man sollte vor dem Start der Lokomotiven vor Ort sein um Bilder der ankommenden Loks machen zu k├Ânnen.

 

 

Nach oben