Las Vegas 1

“die” Spielerstadt mitten in der Wüste von Nevada mit jeder Menge Casinos und Themenhotels. Meint man diese Stadt nach ein paar Besuchen zu kennen erlebt man spätestens beim nächsten Stop im Spielerparadies, dass sich wieder viel verändert hat. Bekannte Hotel-Casinos wurden abgerissen, andere sind dafür im Bau oder auch schon fertiggestellt. Eine grosse Veränderung geschieht (2008-2011) nahe dem Monte Carlo Casino. Dort wurden gerade die Sky Towers gebaut welche Hotel- und Businesszwecken dienen sollen. Beinahe alle, wie sollte es auch anders sein, sind natürlich wieder Casino Hotels geworden und bereichern die architektonische Landschaft am südlichen Las Vegas Strip.

Als Start- und Endpunkt fĂĽr Reisen in den SĂĽdwesten ist Las Vegas besonders gut geeignet weil die Wege zwischen Airport,  Mietwagencenter und den Hotels recht ĂĽberschaubar sind. Was noch zählt ist die nahezu zentrale Lage um alle Interessanten Gebiete relativ schnell erreichen zu können. Zudem besteht auch noch die Möglichkeit den Jackpot knacken :-)

Las Vegas, die Spielerstadt in der WĂĽste, ist immer einen Besuch wert. Auch nach mehreren Besuchen kann man wieder neues entdecken. Ständig wird neu gebaut, altes in die Luft gesprengt und an gleicher Stelle ein neues Themenhotel errichtet. Die Zahl der Hotelzimmer wurde mit annähernd 150.000 angegeben (2011). Auch  rechnete man damit das weit ĂĽber 40 Mio. Besucher kommen wĂĽrden.

Wechselndes Farbenspiel am Eingang zum Casino von Ballys Hotel.

Die Sky Tower Area besuchen wir auf unserer Seite "Las Vegas 2".

Zwischen Imperial Palace und Circus Circus Casino

Vom New York New York Casino zum Mandalay Bay Ressort

Am Ende des South Strip das Luxor- und Mandalay Bay Hotel

Als letztes grosses Hotel steht das Mandalay Bay am Ende des Las Vegas Bulevard (Strip). Die Anlage verfĂĽgt ĂĽber eine grosse Badelandschaft mit Beach und Wellengang. Ein grosses Aquarium, das Shark Reef bietet Unterwasseransichten aus den Meeren der Welt.

GlĂĽckspiel im Casino

Nach oben