Black Hills, zu den Präsidenten

Vier riesige in den Fels gehauene K√∂pfe schauen auf das Geschehen zu ihren F√ľssen herab. Es handelt sich um vier amerikanische Pr√§sidenten deren Gesichter hier verewigt worden sind. Das Memorial gilt als Pilgerst√§tte amerikanischer Patrioten.

Eine riesige Parkhausanlage empf√§ngt den Besucher und ohne darin zu Parken kommt man nicht auf die Besucherterrasse.  An den seitlichen S√§ulen in der Avenue of Flags, dies ist der Zugangsbereich, sind alle US-Bundesstaaten und ihre Flaggen verewigt.

Den Arbeitern am Berg dienten Gipsmodelle als Vorlagen. Mittels einer riesigen Pointing Machine an der Bergspitze wurden die Masse auf den Berg √ľbertragen.  Dabei entsprach 1 Zoll auf dem Gipsmodell 12 Zoll am Fels. Gleichzeitig wurde damit die Vermessung der Gesichtsrelationen durchgef√ľhrt. Mit feinsten Sprengungen wurden die Gesichter modeliert. Anschliessend werkelten Arbeiter in sogenannten Schauckelsitzen an den Feinarbeiten wobei die Gl√§ttung der Oberfl√§chen mit kleinen Presslufth√§mmern ausgef√ľhrt wurde.
 Aus der N√§he betrachtet zeigt sich wie meisterhaft Bildhauer Borglum die vier Granitk√∂pfe zu wahren Kunstwerken vervollkommnete.

Die Präsidenten aus der Nähe

Trotz hoher Parkgeb√ľhren lohnt sich aus unserer Sicht ein Besuch dieses historischen Ortes. Nicht nur um die Einheimischen vor ihrem "National Memorial" zu beobachten. Es gibt auch sehr leckere ICE-Creme im angebauten Shop. Auch die Fahrt √ľber kurvenreiche Bergstrecke macht den Besuch interessant. F√ľr den R√ľckweg w√§hlten wir den sich durch beeindruckende Landschaft schl√§ngelnden Needles Highway.

 

Nach oben