Titelbild der Webseite Arches Park

    Arches National Park

Nach dem Parkeingang empfangen hoch in den Himmel ragende Sandsteinformationen,
die Courthouse Towers, jeden Besucher. Einige Meilen weiter kommen alle Besucher
zwangsl├Ąufig am Balanced Rock vorbei. Einfach ist auch der Zugang zu den Arches in der
Windows Section zu erreichen. Der Delicate Arch ist wohl der Hauptanziehungspunkt f├╝r
einen Parkbesucher, erfordert aber eine gewisse Anstrengung um ihn zu erreichen.
Devils Garden ist am Ende der Park Road eine sehr sch├Âne Area die es zu erwandern gilt.

Nachdem der erste Anstieg ├╝berwunden ist kommt man in diese Section mit gewaltigen Felsw├Ąnden direkt neben der Road.
Courthouse Tower gleich neben der Parkroad
Der Courthouse Tower steht un├╝bersehbar am Rande der Park Road und begr├╝sst die Besucher.
Balanced Rock Felsengruppe
Balanced Rock, im Hintergrund die Manti La Sal Berge.

Balanced Rock ist eines der Highlights des National Parks.
├ťbersehen kann man ihn nicht weil die Road direkt daran vorbei f├╝hrt.
Das beste Motiv bietet er am Nachmittag und zum Sunset.

Von diesem Parkplatz startet der Trail zum Devils Garden.
Besser auf dem rechten Bild zu erkennen.
Insgesamt neun Arches sind in diesem Teil zu finden. Darunter auch der gr├Âsste und oft publizierte Landscape Arch. Wir sind hier unter dem Navajo Arch den man ├╝ber einen kleinen Abzweig vom Haupt-Trail erreicht.
Untersicht des Navajo Arch.
Ein zuk├╝nftiger Arch im werden.
Hier schauen wir durch den Partition Arch.

Delicate Arch

Auf dem rechten Bild ein Gr├Âssenvergleich Mensch-Natur.

Delicate Arch ist nur zu Fuss auf einer 3 Meilen langen Wanderung ├╝ber Felsplatten zu erreichen.
Der Trail beginnt an der Wolf Ranch wo man auch das Auto parken kann.
Die Aussichten entsch├Ądigen am Ende f├╝r die M├╝he des Anmarsches unter heisser Sonne.

Sand Dune Arch Area

Blick vom Parkplatz auf die Felsgruppe die den Sand Dune Arch beherbergt.

Sand Dune Arch.

Nach verlassen des Sand Dune Arch bieten sich diese Ansichten.

Auf dem Weg zum Broken Arch kommen wir an diesen namenlosen Formationen vorbei.

Einsamer Besucher am Broken Arch.
Skyline Arch.

The Windows Section

Double Arch.
Besucher im North Window.
Blick durch das South Window.

North Window, warten auf Sunrise

Balanced Rock vor Sunrise
Bei Dunkelheit sind wir in Moab gestartet, bis zum Balanced Rock gefahren und haben bei r├Âtlichem Himmel erste Fotos aufgenommen.
Rote angestrahlte Wolken schauen durch das North Window
Als wir das North Window erreichen zeigen sich rot angestrahlte Wolken am Himmel.

Am North Window l├Ąsst die Sonne auf sich warten.

Als wir am North Window, unserem Ziel heute Morgen, ankommen haben sich schon 7 Fotografen versammelt.

Durch das Window klettert man auf dessen R├╝ckseite etwas h├Âher hinauf zum besten Standpunkt wo bereits die anderen
Fotografen warten. Es ist wenig Platz hier aber mit  etwas gegenseitiger R├╝cksichtnahme kommt jeder zu seinen Bildern.
Eigentlich gibt es hier nur eine einzige Position die das optimale Bild verspricht.

Am Ende hat jeder sein Bild der ersten Sonnenstrahlen auf dem North Window.

Fotografen warten dass die Sonne den Turret Arch erneut anstrahlt. Ein professioneller Fotoguide aus Moab ist mit seinen beiden Workshopteilnehmer auch hier unterwegs auf der Suche nach dem Superbild.
Bevor wir den Park verlassen fotografieren wir noch die Towers im Eingangsbereich.
Links der Hwy 191, rechts Parkeingang und Visitor Center.
Unsere erste bl├╝hende Jucca an der richtigen Stelle :-)

Nach oben