Titelbild der Webseite Mammoth Hot Springs


      Mammoth Hot Springs

Etwas ausserhalb der grossen acht die man auf den Highways durch den Yellowstone Park befahren kann liegt ein weiteres Highlight welches wir jetzt besuchen wollen.
Am frühen Morgen kommen wir wieder von unserem Motel in Montana über West Yellowstone in den Park.
Über Madison- und Norris Junction fahren wir weitere 21 Meilen Richtung North Entrance um Mammoth Hot Springs zu erreichen.

Der ganze Hang über der Ansammlung von Hotels, Restaurants und Suvenier Shops wurde bis Mitte der 1990er vom Wasser
der heissen Quellen überspült wovon die Sinterablagerungen heute noch zeugen. Erdbeben sorgten für Verschiebungen und
die Quellen wurden teilweise verstopft.
Geblieben ist nur ein kleiner Rest von Terrassen die noch von heissem Quellwasser gespeist werden.

Über Holztreppen und Stege kommen wir recht nahe an die Terrassen heran.

Von Norris Junction kommend biegen wir auf eine schmale Scenice Road ab die uns nach oben zu einem kleinen Parkplatz bringt.
Dort beginnt auch gleich der Bohlenweg zu den Wasserbecken.
Durch das heisse Wasser sind alle Bäume in den Becken abgestorben.

Viewpoints führen den Besucher ganz nahe an die Pools heran.
Wunderbar was die Natur hier geschaffen hat, Algen und Mikroorganismen haben dabei mitgeholfen.

Detailaufnahmen aus verschiedenen Poolbereichen. Hier könnte sich ein Makrofotograf lange aufhalten.
Immer wieder andere Farben und Formen lassen den Finger am Auslöser nicht ruhen.

Vor langer Zeit ins Wasser gespülte einfache Zweige haben sich zu Kunstwerken entwickelt.

An kalten Tagen halten sich Wapiti Hirsche am Rande der Pools auf und geniessen deren Wärmestrahlung.






Vom oberen Parkplatz aus folgen wir der
schmalen Road weiter aufwärts, finden noch 
einige interessante Stellen, um dann wieder
auf den Higway zu kommen. Wir fahren abwärts
und halten am Fuße der Sinterterrassen für ein
Foto an.
Anschließend suchen wir uns in der Town von
Mammoth Hot Springs einen Parkplatz und
schauen uns noch ein wenig um.

Riesiges Restaurant für Tagesgäste und kurende Amerikaner.
Genaral Store als Einkaufs- und Suvenierladen.

Nach oben