Chaco Canyon, wir starten in Bloomfield

auf der US 550 nach S├╝den und ca. 3 Meilen nach Nageezi biegen wir auf die CR 7900 ein.
Ihr folgen wir bis zur CR 7950 und weiter auf dieser Gravelroad bis zum National Monument.

Chaco Canyon war zwischen 850  und 1250 Zentrum der Pueblo Kultur. Er repr├Ąsentiert
einen wichtigen Teil des Kulturerbes von Amerika.
├ťber Jahrhunderte stellte er mit grossen Pueblobauten einen Mittelpunkt der Anasazi Kultur dar.

1907 wurde der Chaco Canyon zum National Monument der Vereinigten Staaten.

Road wird von einem Creek ├╝berflutet
Nachdem wir den gr├Âssten Teil der Anfahrt hinter uns hatten kamen wir an ein kleines Hindernis. Hier herrschte grosses R├Ątselraten weil die Road durch einen Creek geflutet wurde. Kann man hindurch oder lieber nicht war die Frage? Wir kamen als zweites Fahrzeug an. Bald gesellten sich andere Driver von Pickups und auch einem Jeep zu uns. Nachdem die anderen Driver gecheckt hatten das unser Jeep gemietet war und wir aus Germany kamen sollten wir es doch einfach mal versuchen hindurch zu fahren. D├╝rfte ja kein Problem sein wenn das Rental Car von der Flut weggesp├╝lt w├╝rde, oder?
Jeep f├Ąhrt durch ├╝berfluteten Abschnitt der Road
Auch eine Fussprobe kann nicht ├╝berzeugen. K├Ânnen wir hindurchfahren oder ist es zu gef├Ąhrlich?
Erst ein zuf├Ąllig von der anderen Seite herankommendes Auto konnte alle ├╝berzeugen das hier nichts passieren wird.
Driver laufen zu ihren Cars zur├╝ck
Nach der Vorf├╝hrung des Jeeps laufen alle bisher z├Âgernden Driver zu ihren Cars zur├╝ck.
Kurz darauf wagt sich der erste durch die Fluten.
Infozelt f├╝r Besucher im Chaco Canyon
Angekommen am ersten Besucher Infozelt des Chaco Canyon. Hier erhielten wir die erforderlichen Informationen um den Canyon erkunden zu k├Ânnen.
Unterwegs im Chaco Canyon
Erste Ruinen nahe am Trail.
Auf dem Weg zu den ersten Petroglyphen.

Petroglyphen Trail

Petroglyphen an einer Felswand

Erste Petroglyphen an einer Felswand.
Weitere Petroglyphen.
Rechts oder geradeaus ist hier die Frage.
Geradeaus war der richtige Weg.
Vogelnester an einer Felswand

Vogelnester an den Felsw├Ąnden. Leider sind die Bewohner schon nach S├╝den aufgebrochen.
Petroglyphen
Einfache Petroglyphen.
Aber auch besonders sch├Âne Felszeichnungen finden wir an den Felsw├Ąnden.
Inreressante Felsenbilder leider schon besch├Ądigt.
Pause mit St├Ąrkung des Wanderers
Am Ende des Petroglyphen Trails gibt es eine kleine Pause mit St├Ąrkung.
Und noch eine kleine Petroglyphensammlung.

Pueblo Bonito

Mauern am Pueblo Bonito
Mauern am Pueblo Bonito.
Diverse Mauern im Pueblo Bonito
Zentrale Treppe im Pueblo.
Aussenwand am Pueblo Bonito.

Rundweg um das Pueblo.
Besucher im Pueblo Bonito
Besucher oberhalb der grossen Treppe.
Kivas im innern des Pueblos
Im innern der Analge mit diversen Kivas.
Verschiedene Kivas
Grosse Kiva im Innenbereich.
Diverse Kivas.
Diverse Kivas.
Great Kiva.
Holzdecke im Great House
Kivas im innern des Pueblo.
Decke aus Holzst├Ąmmen im Great House.
Wanddetails in der Great Kiva.
T├╝ren in der Great Kiva
T├╝ren in der Great Kiva.

Chetro Ketl

Im Bereich von Chetro Ketl
Auf dem Weg zum Chetro Ketl Bereich.
Brosch├╝renbox.
Aussenwand und Trail von Chetro Ketl.
Innenbereich von Chetro Ketl.
Fenster im Chetro Ketl
Fenster im Chetro Ketl.
Kivas im Chetro Ketl Bereich.
Kiva im Chetro Ketl
Chetro Ketl unweit dem Pueblo Bonito.

    Wie kommt man in den Chaco Canyon?

Von Norden:

Auf der US 550 nach S├╝den bis 3 Meilen nach Nageezi, dort auf die CR 7900 abbiegen und auf dieser bis zur CR 7950 fahren.
5 Meilen sind paved Road und 16 Meilen sind Gravel Road.

Von S├╝den:
von der Interstate 40 auf die US 371 bis nach Crownpoint fahren. Dann auf die CR 9 abbiegen und weiter auf der CR 14 bis zum Chaco Canyon.

Auf allen Zufahrten sind Abschnitte welche als "dirt Roads" bezeichnet werden vorhanden.
Diese Bereiche k├Ânnen w├Ąhrend und auch nach Regenwetter unpassierbar sein.
Also vorher in einem BLM-Office nach der Befahrbarkeit erkundigen.

Nach oben