Titelbild der Webseite Vermont

 

    Vermont

Vermont ist der einzige New England Staat ohne Zugang zum Meer.
Rustikale General Stores und Covered Bridges prägen den Charme des Landes.
Landschaftlich könnte man auch in Odenwald oder Spessart unterwegs sein es zeigt sich das gleiche Bild.

Camper steht im Wald auf einer Campsite umgeben von gelben Bäumen
Mitten im bunten Wald Vermonts haben wir diesen schönen Campground, sogar mit Strom und Wasseranschluss, gefunden.
Farmer bieten Pumpkins vor ihren Häusern zum Verkauf
Anfang Oktober liegen die Pumpkins zum Verkauf bereit.
Grüne Scheune mit herbstlichem Wald dahinter
Besonders schön präsentiert sich der Indian Summer an manchen Stellen.
  • Ein ALDI Mark in dem wir einkaufen
  • Frau mit Einkaufswagen vor dem ALDI Markt

Überrascht waren wir von diesem Supermarket. Einen ALDI in den USA hatten wir nicht erwartet.
Die Neugier zwang uns hineinzugehen und mit diversen Lebensmitteln, auch nach europäischem Geschmack, kamen wir wieder heraus.
Dabei waren je ein Christstollen nach deutschem und einer nach amerikanischem Rezept.
Eine Verkäuferin sagte uns das es ALDI schon seit 10 Jahren im Osten der USA geben würde.
Struktur des Marktes etwa so wie in Germany.

  • Weisse Holzkirche steht auf einer Wiese

  • Feuerrotes Laub an einem Baum
  • Kirchturm gegen den Himmel aufgenommen

Viele Kirchen, die meisten aus weiss gestrichenem Holz, finden wir auf unserem Weg nach Norden.

Herbstlich leuchtender Waldrand an einer Wiese
Diese tollen Herbstfarben sind nur im Osten des Kontinents zu finden. Im Westen beschränken sich die Farben des Indian Summer überwiegend auf Gelbtöne.

Auf dem Highway 100 geht die Reise weiter nach Norden. Über einen kleinen Umweg erreichen wir
Quechee Gorge und können in eine enge tiefe Schlucht blicken.
Wir verlassen die 100 um auf Nebenstrecken mehr von den zahlreichen Covered Bridges zu sehen.
Die Bridges sind nicht immer leicht zu finden. Oft führen nur versteckte schmale Wege zu ihnen.
Die richtigen Wege fanden wir  als wir uns an den Schildern “24 to.” Gewichtsbegrenzung,
die an den Zufahrten standen, orientierten.

Pumpkins vor roter Wand eines Contry Store
Contry Store in Weston. In vielen Orten sind solche General Stores zu finden.
Covered Bridge mit roten Seitenwänden
Die Bridges sind numeriert. Möchte man alle besuchen braucht es aber viel Zeit dafür.
Weg der zu einer Covered Bridge führt
Wegen des Columbus Day Weekends, 7.-9. Oktober, beschliessen wir diese Tage im Örtchen Stowe zu verbringen. Im Gold Brook Camp buchen wir eine Campsite für drei Nächte. Rund um Stowe finden wir einige Interessante Ziele die wir besuchen wollen.
In mehreren Farben leuchtender Wald liegt vor uns
Eine in Europa unbekanne Farbintensität bringen manche Wälder im Indian Summer hervor.

Montpelier, Graniteville und eine Herbstmesse in Stowe

Weisse Holzkirche

State House in Montpelier
Capitol oder State House in Montpelier.
Infotafel zu State House in Montpelier
Hinweistafel auf das State House.

Montpelier ist ein schönes Städtchen, dass wir in Ruhe erforschen konnten. Ein grosses Capitol empfängt den
Besucher wenn er vom Parkplatz in die City geht. Schöne alte Steinbauten sind an den Strassen zu finden. 

Steinhäuser mit schönen Fassaden
Fassaden an Häusern aus Stein in Montpelier.

Fire Station in Montpelier
Fire Station.
Ein schöner Kirchturm ragt über die Dächer
In Montpelier sind mehrere schöne Kirchen zu finden.
Eingang zu einem Backsteinhaus
Eingangsbereich an einem alten Backsteinhaus.
Kirchturm ragt in den blauen Himmel

Granitbrüche nahe Graniteville

General Store in der Town of Graniteville
Im Örtchen Graniteville darf auch der General Store nicht fehlen.
Firmengelände der Granit Company
Firmengelände der Granitgewinnungs Company.
  • Ansichten von Marmorbrüchen
  • In Carara, Italien, sehen die Marmorbrüche ähnlich aus
  • Gewaltige Wände aus weissem Marmor
  • Steil hängen Leitern an den Marmorwänden

Während einer geführten Tour konnten wir uns über den hier stattfindenden Granitabbau informieren. Ähnlich wie in den
Marmorbrüchen von Carrara, Italien, werden hier Granitblöcke aus den Felswänden herausgeschnitten und mit Kränen
zum Abtransport auf Trucks verladen.
In einer grossen Halle werden Granitblöcke auch direkt zum Endprodukt verarbeitet.

Herbstmesse in Stowe

Ausstellungszelte am Columbus Day in Stowe
Handwerk präsentiert seine Erzeugnisse am langen Wochenende zum Columbus Day.
  • Besucher auf einer Wiese zwischen den Zelten
  • Shop am Anfang der Ausstellung
  • Blick in einen Kissen Shop
  • Kleines Zelt mit Kleidern im Angebot
  • Shop mit diversem Food Angebot
  • Courmet Sandwiches werden in diesem Zelt  angeboten

Gross war der Andrang auf einer Herbstmesse in Stowe. Zum Ausklang des Tages konnten wir hier  unsere Neugier stillen.
Gefragt war, wie veranstalten die Amerikaner so eine Messe?

Für 8 $ Eintritt pro Person waren wir dabei. Im Inneren des grossen Zeltes fanden wir eigentlich alles was es auch in Germany
auf solchen Messen gibt. Auch einige Photographer stellten hier ihre Bilder aus. Im Aussengelände gab es vieles für den Gaumen,
einiges gesund, anderes weniger.

Nach oben