Titelbild der Webseite Ghosttown Bodie

   Bodie, Ghost Town

Wie kommt man nach Bodie?

Von Lee Vining fahren wir auf der 395 nach Norden um dann in die Bodie Road einzubiegen. Sie ist auf
10 Meilen Länge gepavt, nur die drei letzten Meilen sind Gravel Road.
Vor dem Ort steht ein Rangerhäuschen wo der Fee für die Besichtigung kassiert wird. 6 $ sind fällig.

  • Hinweistafel zur Bodie Ghosttown
  • Infotafel zur Geschichte von Bodie

Heute kann man nur noch die Überreste der Ghost Town of Bodie besuchen. Etwa fünf Prozent der Gebäude die um
1880 dort standen sind noch vorhanden. Um 1879 hatte Bodie ca. zehntausend Einwohner, 65 Saloons und galt als
Sünden- und Lasterstadt.

Am Eingang zur Town die Methodisten Kirche
Methodisten Kirche am Ortseingang.
Das ehemalige Gefängnis von Bodie
Das Stadtgefängnis von Bodie.
Main Street in Bodie Ghosttown
Blick von einem Hügel über die Reste von Bodie.
Minenanlage der Ghosttown
Minenanlage der Ghosttown.
Die Überreste der Bodie Bank. Es steht nur noch der Tresor. Zuletzt wurde er 1916 ausgeraubt. 1932 zerstörte ein Feuer die Bank.
Alte Geschäfte und Warenhäuser.

Blick ins Schaufenster eines alten Warenhauses.
Hotel und Postamt hatte man in diesem Backsteinbau untergebracht.
Tankstelle mit blauem Truck in Bodie
Der Fortschritt brachte auch in die alte Ghosttown eine Gas Station.
Blauer Truck an der Gas Station
Einsam steht der Truck an der Gas Station.

Den Rückweg fahren wir über eine Rounge Road durch den Cottonwood Canyon.
Nach 10 Meilen beginnt das Pavement und wir kommen wieder flott zurück zum Mono Lake.

Nach oben