Titelbild der Webseite La Push

 

La Push, Besuch im Indianerdorf

  La Push, ein Indianerdorf,  liegt in der Quileute Indian Reservation. Die Strassenentfernung vom Mora Campground
  beträgt ca. 7 Meilen. Von Rialto Beach sind es ca. eine Meile Luftlinie.
  Allerdings mündet dazwischen ein Flüsslein in den Ocean das einen Besuch trockenen Fusses verhindert.

 

Hafenansicht von La Push
Hafenansicht von La Push. Es liegen nur Fischerboote im Wasser. Yachten sucht man vergebens.
Fischerboote im Hafen von La Push
Fischerboote mit Sea Stack im Hintergrund.
Fischfangboote im Hafen
Fischfangflotte im Hafen von La Push.
Kutter mit Schräglage im Hafenbecken
Dieser Kutter liegt sicher schon etwas länger im Hafenbecken.
Kutterdetail aus der Nähe gesehen
Aus der Nähe betrachtet.

Was nicht mehr ganz gut schwimmt darf trotzdem im Wasser liegen bleiben :-).

Riesige Felsen liegen nahe der Küste vor La Push
Druchgang für Schiffe an Küstennahen Felsen.
Vom Strand aus sind mehrere Sea Stacks im blauen Ozean zu sehen
Sea Stacks nahe dem Hafen von La Push.

Vor der Küste findet man immer wieder mit Bäumen bewachsene Felsklötze, sie werden Sea Stacks genannt.

Boot fährt aufs Meer hinaus
Ein Fischer auf dem Weg zur Arbeit.
Moeven in der Kinderstube auf einer Kaimauer
Auch die Vogelwelt geniesst den Sonnenschein am Ufer.
Fischreiher sitzt auf einem Holzpfosten am Ufer
Ein Fischreiher auf Beuteschau, vielleicht macht er auch nur Pause :-).
Blick auf den Supermarkt nahe am Campresort von La Push
Supermarkt und Office für den RV Park und Campground nahe der Town.
Ortsmitte von La Push
La Push, nahe am Fischereihafen.
Restaurant in der Town of La Push

Ausflug zur Second Beach

Unterwegs im Regenwald mit rotem Anorak
Mitten durch den Regenwald führt uns der Trail zur Second Beach.
  • Riesige Ansammlung von Treibholz an der second Beach
  • Wanderer sitzen auf Baumstamm an der second Beach

An der Second Beach bietet sich zuerst ein chaotisches Bild. Zahlreiche grosse und kleine Baumstämme sowie Teile davon müssen überklettert werden um zur Uferlinie zu kommen.
Wenn das geschafft ist sind etliche Felsnadeln im Wasser stehend zu bewundern.
Von diesem Strand hier ist es möglich bei Low Tide auch zur Third Beach zu wandern.
Sicherer ist es aber auf gleichem Weg zurück durch den Wald zum Auto und den Trailhead zur Third Beach anzufahren.

Nach oben