Organ Pipe National Park

Am n├Ąchsten Morgen starten wir zun├Ąchst zu einer Kurzvisite nach Sedona und anschlie├čend weiter
auf der Interstate 17 Richtung Phoenix.
An dieser City vorbei geht es nach Gila Bend und dort auf den Highway 85 der zur Mexicanischen Grenze f├╝hrt.

Organ Pipe National Park heisst unser Ziel f├╝r diesen Abend.
Am Nachmittag erreichen wir den 5 Meilen vor der Mexicanischen Grenze gelegenen Kaktuspark.
Nach Besuch im Visitor Center wissen wir, dass wir den Puerto Blanco Drive, L├Ąnge 48 Meilen, fahren k├Ânnten
wenn wir denn einen Jeep h├Ątten. The Puerto Blanco Drive was completely reopened in 2014.

Wir sollten n├Ąchstes Jahr mit einem High Clerance Jeep wiederkommen meinte die Rangerin.
Neben dem Highway 85 zeigen sich bl├╝hende B├╝sche vor einer sch├Ânen Felsenlandschaft
Nach der Info aus dem Visitor Center zum Puerto Blanco Drive haben wir den Weg zum Ajo Mountain Drive gew├Ąhlt. Hier kommen wir ohne Jeep voran
... und finden recht bald die ersten Orgelpfeiffen Kakteen
Die ersten Saguaros am Wegesrand
Wir kommen den sch├Ânen Seiten des Ajo Mountain Drives n├Ąher
Bl├╝te an einem Saguaro
Gesch├╝tzt durch die Organ Pipes w├Ąchst ein Saguaro heran. Porcupine Schweine fressen diese gerne an
Gr├Âssenvergleich, Mensch zu Saguaro
Langsam werden die Schatten l├Ąnger und k├╝ndigen die baldige D├Ąmmerung an

W├╝stennacht

Auf dem Twin Peaks Camgrund ist es sehr schnell dunkel geworden. Wir schauen uns bei Vollmond um ob wir vielleicht die Milkyway sehen k├Ânnen

Milkyway- zum greifen nah

Auf dem wenig belegten Campgrond haben wir uns f├╝r die Nacht eingerichtet. Bei Vollmond sind nur wenige Sterne zu sehen, die Milkyway allerdings ├╝berhaupt nicht. Das Stativ steht mit Kamera neben dem Auto und die T├╝ren bleiben offen wegen der W├Ąrme. Immer wieder schauen wir zum Himmel aber es ist ausser dem Mond nichts zu sehen. Dann um 3 Uhr am Morgen verschwindet der Mond hinter einer H├╝gelgruppe und 10 Minuten sp├Ąter ist die Milkyway zu sehen. Sie zeigt sich in voller Pracht und scheint zum greifen nah. Jetzt beginnt die Fotoarbeit. Nach ettlichen Belichtungen ist sie auf den Chip gebannt. 30 Sekunden bei Blende 2,8 haben f├╝r dieses Bild ausgereicht. Anschliessend fallen wir zufrieden in den Schlaf der allerdings nun nicht mehr so lange dauern wird.
Nach der kurzen Nacht im Auto gibt es ein Breakfast auf unserer Camp Site welches nach den gelungenen Aufnahmen der letzten Nacht besonders gut schmeckt
Wir st├╝tzen den Organ Pipe nur symbolisch weil er zu stachelig ist :-)
Beim verlassen des National Parks possieren wir noch f├╝r ein "wir waren da" Bild