Finale Komposition

 

Vor kurzem hatten acht Fotofreunde der Fotoclubs Groß-Gerau und Groß-Umstadt Gelegenheit dem
Dienstleister Photolux einen Besuch abzustatten.

Am Ende stellte sich heraus, dass es ein ganztägiger Workshop geworden ist. Geschäftsführer Weinrich
und Vertriebsleiter Lastinger präsentierten nicht nur die Firma sondern zeigten auch im Detail das gesamte
Portfolio von Photolux auf.

 

Hochwertige Papiere, Rahmen, Schraubalben für Photobücher, Drucken ohne extra Passepartouts, Bildbeleuchtung,
Bildoberflächen und diverse Präsentationsmöglichkeiten wurden vorgestellt.

Nach der Mittagspause folgte der Praxisteil mit Vorstellung von Arbeitsmateralien und Geräten zur Erzielung
individueller und professioneller Präsentationsergebnisse.

Gezeigt wurde das Drucken auf Rollenpapier, der gesamte Workflow im Bereich der Bildkaschierung und der
Zusammenbau eines Rahmens aus dem Combiframe-System.

 

      Mittels Rollenlaminiergerät, eines Rollbocks, einer Schneidematte und einem stabilen Lineal sowie Klebefolien,
      Acryl und Alu-Dibond können Bilder bis 60 cm Breite und beliebiger Länge veredelt werden.

Die vorgehensweise ist recht überschaubar da alle erforderlichen Materalien zur Verfügung stehen was das
Gebiet auch für Selbstverarbeiter und Fotoclubs interessant macht.

Die individuellen Rahmensysteme wie z.B. Combiframe weichen von den üblichen Standardprodukten ab und
können somit ein Alleinstellungsmerkmal für den Fotografen darstellen.

 



Vorführung verschiedener Effekte beim Ausleuchten von Bildpräsentationen

Mit der "Finalen Komposition" hat Photolux neue Wege in der Bildpräsentation beschritten. Engagierte Fotografen
finden darin eine Ausdrucksform, die dem Aufwand bei der Bildentstehung gerecht wird.

Nach dieser Schulung, die eigentlich Workshopcharakter hatte, verabschiedeten sich die Teilnehmer am späten
Nachmittag vollgepackt mit neuem kreativen Wissen und Tatendrang für kommende eigenen Projekte.

 

 

Wenn die eigene Bildproduktion im Bereich der Präsentationsformen kreativ verändert/erweitert werden soll lohnt
es sich auch mal auf die Seite von Photolux zu schauen. Diverse Arbeitsschritte werden dort auch durch Videos vermittelt.

Fazit: Die Komposition eines digitalen Bildes ist erst dann vollendet, wenn es überzeugend präsentiert wird.

Nach oben