Titelbild der Webseite Crater Lake

    Crater Lake, alles in blau

im Süden von Oregon liegt der Crater Lake. Wir kommen von Norden aus Bend über den Highway 97.

Bevor wir jedoch den Crater Lake anfahren machen wir noch einen Abstecher zu den Toketee Falls.
Das sind ca. 80 Km auf dem Highway 138 vorbei am Diamond Lake durch Pine Tree Wälder.

Auf dem Rückweg erreichen wir dann gegen Mittag den Crater Lake und fahren im Uhrzeigersinn um
den Lake herum was mit Fotostopps und Lunch Pause einige Stunden in Anspruch nehmen wird.
Der erste erhöhte View Point bietet uns einen tollen Blick auf einen tintenblauen Lake umringt vom steilen Kraterrand.

 

 

Abstecher zu den Toketee Falls

Hölzerne Wasserrohre leiten Wasser vom Tokete Lake
Wasser vom Toketee Lake wird durch diese hölzernen Wasserrohre Richtung Küstenstädte geleitet.
Grössenvergleich, Mensch steht am Wasserrohr
Ein Grössenvergleich an der Wasserleitung.
Holzrohr wird ständig mit Wasser besprüht
Damit die Holzkonstruktion nicht austrocknet und damit undicht wird, besprüht man sie ständig mit Wasser.
Hinweistafel am Toketee Trail
Hinweistafel am Toketee Trail der zum Water Fall führt.
Steile Treppen führen auf und ab zu den Falls
Über steile Treppen gelangen wir aufwärts um bald wieder tief zu den Falls abzusteigen.
Toketee Falls
Angekommen am Toketee Falls. Leider etwas zu spät da die Sonne schon harte Kontraste verursacht.
Sonne liegt teilweise auf dem Toketee Fall
Aber trotzdem schön.

Am Crater Lake angekommen

Erster Blick auf den Crater Lake
Erster Blick auf den Crater Lake.
Tiefblau liegt der Lake unter uns
Tiefblau und über 500 m tief liegt der Lake unter uns.
Blick nach südwesten
Blick nach südwesten.
Neuer Blick auf den Crater Lake
Einige Meilen später ein neuer Blick auf den Crater Lake.
Weitwinkelaufnahme das Lakes
Nur an weingen Stellen könnte man zum Lake hinabsteigen.
Bemooste Bäume stehen am Craterrand
Toll bemooste Bäume befinden sich am Craterrand.
Farbige Felsteile in den Craterwänden
Auch farbige Teile sind in der Craterwänden des Lakes zu entdecken.
Steil fällt die Craterwand in den Lake
Steil fällt die Craterwand zum Lake hinab.
Ein entfernter Gipfel am gegenüberliegenden Ufer
Ein entfernter Gipfel könnte die Bear Butte 1944 m sein.
Orangefarbene Hoodoos in der Craterwand
Orangefarbene Hoodoos in der Craterwand.
Panoramabild nahe Rim Village
Panoramabild aufgenommen nahe der Rim Village.
Wizard Island liegt im Crater Lake
Im Lake ist die Craterinsel Wizard Island zu sehen. Über diesen Schloot rauchte der Vulcan am längsten.
Nah vor der Kamera liegt Wizard Island und sieht wie ein aktiver Volcano aus
Schaut man genau hin könnte Wizard Island auch noch aktiv sein.

Nachtquartier in Fort Klamath

Unser Motel in Fort Klamath
In Fort Klamath finden wir in Joe´s Motel eine Bleibe für die Nacht. Gegen Abend ist es um die 30° C und in unserer gerade angemieteten Fewo läuft noch ein Gasofen. Wir stellen ihn schnell ab und lüften um die Nacht nicht bei voller Hitze verbringen zu müssen was nach einigen Stunden auch gelungen ist.
Kleiner Creek in der Nähe des Motels
In der Nähe des Motels fliesst ein kleines Flüsschen was uns auch etwas Abkühlung bringt.
Aufgelassenes Hotel in Fort Klamath
Forth Klamath ist eine kleine Town am Highway 62 gelegen. Ausser unserem Motel finden wir später noch einige weitere. Gegenüber unseres Motels befindet sich ein aufgelassenes grosse Hotel aus besseren Tagen.
Weisse Kirche in Fort Klamath
Auf dem Rückweg vom kühlenden River schauen wir uns die Town etwas genauer an und finden diese kleine Kirche im späten Nachmittagslicht.

Nach oben