Titelbild der Webseite Page Area

City of Page
ist ein kleines St├Ądtchen dass an der Grenze zu Utah am Lake Powell liegt.
Erreichbar ist es ├╝ber den Highway 89 aus n├Ârdlicher- und s├╝dlicher Richtung.

 

Page,
als St├╝tzpunkt f├╝r den Bau des Glenn Canyon Dam gegr├╝ndet.
Page eignet sich besonders als Standort f├╝r Besuche der beiden Antelope Canyons, der Wahwep Marina,
dem Horseshohe Bend, der Great Wall, f├╝r Bootstouren auf dem Lake Powell, der Coyote Buttes North
mit der inzwischen sehr bekannten "The Wave" und den Coyote Buttes South, sowie anderer Hoodoogruppen.

Glen Canyon Dam
Kommt man aus n├Ârdlicher Richtung auf dem Highway 89 nach Page erreicht man zuerst den Glen Canyon Dam,
der den Colorado River zum Lake Powell aufstaut. Page verdankt seine Existenz dem Bau dieses Projekts da es
als Versogrungsst├╝tzpunkt f├╝r den Dambau diente.

Lake Powell und Wahweap Marina
Die Marina ist der gr├Âsste Bootshafen im Bereich des Lake Powell. Hier starten die meisten Bootsausfl├╝ge in die
Seitenarme des Lakes. Auch grosse Hausboote haben hier ihre Heimat.
Hotelanlage, Campground und ein Bootsverlei f├╝r alle Bootstypen runden das touristische Angebot ab.

Horseshoe Bend und Great Wall
sind weitere Ziele die an einem Nachmittag zu bew├Ąltigen sind.

Antelope Canyons
Beide Canyons sind wenige Kilometer von der City entfernt und k├Ânnen an einem Tag besucht werden. Vormittags
sollte man sich den Upper Antelope vornehmen und ab 12 Uhr sollte man sich zum Lower Antelope aufmachen.

Page, als St├╝tzpunkt f├╝r den Bau des Glen Canyon Dam gegr├╝ndet

Panoramablick vom Ortsrand von Page auf Highway 89, Glen Canyon Dambr├╝cke und Lake Powell.
Main Street in Page
Mitten in Page, nahe am Safeway Market.
Mit diesen Gel├Ąndewagen werden gef├╝hrte Touren in die Sandlandschaften rund um Page durchgef├╝hrt.
Tanzsaloon in Page
Life Music mit Tanzgelegenheit und Kegelbahnen werden in diesem Geb├Ąude geboten.
Oldtimer Truck in gelb
Es gibt viele Einkaufsm├Âglichkeiten in Page. Allerdings wechseln die Shops auch schon mal ├Âfters.
Einkaufsm├Âglichkeiten im Zentrum von Page
Im Zentrum von Page ein gro├čer Parkplatz mit vielen Einkaufsm├Âglichkeiten.
In der Little Motel Street stehen mehrere Motels bereit
Einen geruhsamen Aufenthalt geniest man in der Little Motel Street (8th AVE). Hier gibt es einige ├Ąltere Motels die als Ferienwohnung zu mieten sind. Wir sind ├Âfters bei Uncle Bills Place (linkes Bild) abgestiegen.
Das Motel gibt es noch allerdings mit einem neuen Besitzer.
Glen Canyon Dam von Page aus gesehen
Der Dam von der Pageseite aus gesehen.
Wer Lebensm├╝de ist hat hier schlechte Chancen. Auf der Br├╝cke ├╝ber die Schlucht des Colorado. An einigen Stellen sind Fotofenster in den Maschendraht geschnitten.

Glen Canyon Dam

Glen Canyon Dam Visitor Center
Das Glen Canyon Dam Visitor Center schmiegt sich an den Rand des Colorado River Canyon.

 

 

 

Das Visitor Center befindet sich an der Nordseite der
Glen Canyon Dam Br├╝cke.
Hier gibt es ein vielf├Ąltiges Informationsangebot und
es k├Ânnen Touren zur Dambesichtigung gebucht werden.

Blick von der Highway 89 Br├╝cke in den Colorado River Canyon
Staumauer und Generatorenhaus von der Highway 89 Br├╝cke aus gesehen.
Nachdem er hier richtig viel Strom erzeugt hat fliesst der Colorado gem├Ąchlich seinem n├Ąchsten Ziel entgegen. Wegen der Staumauer erreicht das abgelassene Wasser nur noch eine Temperatur von 10┬░ C.
Colorado River Canyon mit Staumauer
Der Scenic View Drive geht vom Highway 89 aus ab und bringt uns zu diesem Viewpoint. Beste Fotozeit ist der Vormittag.
Am Horseshoe Bend nahe Page sitzt eine Frau am Rand des Colorado River Canyon
Links unten im Bild kann man noch den Schatten der Felswand im Canyon erkennen. Wir waren also noch zu fr├╝h vor Ort. (ca. 11 Uhr im Mai)

 

 

      Horseshoe Bend

  Etwa eine Meile nach Page findet man neben dem Hwy.
  89 ein Schild das auf die Sehensw├╝rdigkeit hinweist.
  Ein kleiner Platz, inzwischen gut ausgebaut, dient zum
  abstellen des Autos.

  Von hier sind es noch ca. 15 Minuten Fussweg durch
  tiefen Sand bis zum Canyonrand.
  Beste Fotozeit ist bei h├Âchstem Sonnenstand weil sonst
  Schatten im Canyon liegen.

Great Wall

Arch im Abendlicht im Bereich von Great Wall nahe am Highway 89
Ein Arch im Abendlicht. Der Startpunkt zur Great Wall liegt am Highway 89, man parkt nahe einer Br├╝cke.
Zuvor muss man sich aber ein Permit kaufen.

Den interessanten Bereich erreicht man nach ca. 15 Minuten Fu├čweg durch unmarkiertes Gel├Ąnde.

Von der tiefstehenden Sonne r├Âtlich angestrahlte Felsstufen
Der Bereich an der Great Wall bietet sich als tolle Sunset Lockkation f├╝r Fotografen an. Nur schauen ist aber ein genauso sch├Ânes Erlebnis.
Rotgelb angestrahlte Felswand mit errosionsstrukturen
Ein motivtr├Ąchtiger Ort der allerdings nur bei bestimmten Lichtverh├Ąltnissen seine volle Wirkung entfaltet. Der Leser ahnt es :-) fr├╝her Abend ist die Voraussetzung f├╝r gute Bilder. Der Morgen d├╝rfte wegen hoher Felsw├Ąnde nicht so gut geeignet sein.
Wenige Minuten vor Sunset zeigt sich die Great Wall in ihrer sch├Ânsten Farbe.

Nach oben