Titelbild der Webseite Grand Teton

 

Grand Teton National Park

Auf dem Weg von Salt Lake City zum Yellowstone National Park liegt der Grand Teton direkt am Weg.
Mitte September ist es in Jackson recht schwierig ein Quartier zu finden. Eine Weiterfahrt in den Park
wĂŒrde nach Auskunft der Ranger auch nicht weiterhelfen weil alles ausgebucht sei.
Also suchen wir im Ort und finden nach mehreren AnlĂ€ufen ein freies Hotelzimmer fĂŒr zwei NĂ€chte.

Weiter in den Park hinein zeigt sich ein eindrucksvolles Bergpanorama und Bergspitzen welche
bis zu 4196 m in den Himmel ragen. Aber auch schöne Seen sind im Parkbereich zu finden.

Von unserem Nachtquartier in Jackson sind wir am frĂŒhen Morgen nach 30 Minuten Fahrt im Bereich Mormon Row Historic District angekommen. Rechtzeitig zum Sunrise haben wir unsere Kamera auf Stativ im Bereich von Moultons Old Barn aufgebaut.
Ausser uns warten 20 weitere Fotografen in der nassen Wiese auf die Sonne.


Erst von Wolkenschleiern befreites Sonnenlicht bringt die Szenerie zum leuchten.


Mormon Row erreicht man auf dem Highway 191 von Jackson kommend ĂŒber den Abzweig zur Antelope Flats Road.
Nach einem Kilometer auf dieser Road erreicht man eine Junction wo links ein verlassenes Farmhaus und mehrere Scheunen (Barns)
zu sehen sind.

Parkmöglichkeit mit John Moultons Haus im Hintergrund.
Folgt man der Road nach rechts erreicht man kurz nach der Junction eine weitere Barn.

 

 

 

Um 1910 errichteten erste Siedler hier
ihre HĂ€user und Scheunen (Barns).

John Moulton war wohl einer der ersten
die sich hier ansiedelten. Weitere folgten und
die links im Bild zu sehende Barn wurde von
Clark Moulton um 1930 errichtet. Das dazu-
gehörende Wohnhaus existiert nicht mehr.

Zum Sunrise ist die beste Zeit um die historischen Scheunen bei optimalem Fotolicht aufzunehmen. Doch auch am Nachmittag können interessante Aufnahmen gelingen. Auf jeden Fall herrscht hier den ganzen Tag reges Treiben von Touristen und Fotofreaks.
Moultons Barn aus anderer Sicht am spÀten Nachmittag.
Grand Teton Range, von links: South Teton, Middle Teton, Grand Teton und Teewinot Mountain
Klassische Ansicht vom Snake River Overlook. Über den Highway 191 zu erreichen.
Weidezaun nach Teton Art.

Über die schmale Signal Mountain Road
gelangen wir auf den gleichnamigen Berggipfel in 2355 m Höhe, wobei uns ein Anwohner wohl etwas sagen will.

Weit schweift der Blick vom Gipfel des Signal Mountain ĂŒber das Land im Grand Teton Park. Ein besserer Zeitpunkt fĂŒr einen Besuch hier
oben wĂ€re am Vormittag wenn die Grand Teton Range im Sonnenlicht liegt  (im RĂŒcken des Fotografen).

Am nĂ€chsten Tag sind wir auf dem Weg zum Yellowstone National Park und finden noch im Grand Teton diese BĂŒffelherde. Ein Bild das an Old Shutterhand und Winnetou erinnert.
Oxbow Bend nennt sich dieses tolle Fotomotiv direkt am Highway 191 gelegen. Zu allen Tageszeiten reizt es den Fotografen die Kamera hervor zu holen.

Jackson Town

An vier EingÀngen zum Park stehen die gleichen Bögen.
Mittelpunkt von Jackson Town.
Eine riesige Sammlung alter Hirschgeweihe kann der Besucher im Zentrum von Jackson anschauen.

Nach oben