Titelbild der Webseite Seward Highway

    Seward Highway

Von Anchorage fahren wir nach S├╝den am Turnagain Arm entlang. L├Ąuft gerade die Flut auf
ist dies ein interessantes Schauspiel die bis zu einem Meter hohe Flutwelle beim einlaufen beobachten
zu k├Ânnen.
In Portage schauen wir ins Visitor Center und machen eine Fahrt auf dem Portage Glacier Lake.
An der Tern Lake Junction geht es gerade aus um die Richtung nach Seward beizubehalten.

Alaska Road Map im Ausschnitt
Die Cyanfarbene Linie markiert den Verlauf des Seward Highway. Die ganze Alaska Road Map ist auf unserer Startseite von Alaska zu sehen.

Portage Glacier

Portage Glacier vom Schiff aus gesehen
Nach Besuch des Visitor Centers unternehmen wir eine Schiffsfahrt auf dem Portage Lake.
Dabei kommen wir dem Glacier sehr nahe.
Glacier Tour mit dem Schiff
Gewaltig t├╝rmen sich die Eismassen vor dem Schiff auf.
Ohne Schiffstour kann der Glacier nicht angeschaut werden weil er von Felsen verdeckt wird.

Seward ist erreicht

K├╝stenlinie erreicht
Trotz schlechtem Wetter sind die Campm├Âglichkeiten in Seward nicht sehr ausgiebig da alles belegt ist.
Wir fahren weiter am Sound entlang zu Millers Landing.
Millers Landing Campground

Auf der Lowell Point Road erreichen wir den Campground von Millers Landing. Auch er ist gut belegt aber noch etwas f├╝r uns frei. Hier sind noch viele Einheimische auf Reisen. Und schlechtes Wetter gibt es f├╝r Amerikaner nicht.
Seward Hafenbereich
Am Morgen hat sich am Wetter nichts ge├Ąndert. Wir sind wieder in Seward zur├╝ck und an der Hafenmole angekommen. Auch hier wieder viele Camper, scheinbar alle auf Fischfang.
Grosse Schiffe ankern im Hafen
Wir k├Ânnen nahe an die ankernden Schiffe heranfahren und sie bestaunen.
Die Kreuzfahrer sind auf dem Land unterwegs. Zum Exit Glacier oder weiter ins Land hinein.
Wasserflugzeuge warten auf Flugg├Ąste
Wasserflugzeuge sind hier das fexibelste Verkehrsmittel.
Spiegelung in einem Lake am Highway.

Exit Glacier

Hinweisschild zum Exit Glacier
Anfahrt auf der Exit Glacier Road.
Exit Glacier
Exit Glacier von der Exit Glacier Road aus gesehen.
Wohnwagen parken am Exit Glacier
Jede Menge Besucher sind am 23. August in der Glacier Area unterwegs. Trotz grosser Parkfl├Ąchen ist ├ťbernachten hier nicht erlaubt und wird vom Sheriff in den sp├Ąten Abendstunden kontrolliert.
Nature Center am Exit Glacier
Nature Center am Parkplatz. Von hier aus f├╝hren Trails zum Exit Glacier.
Ein weiterer Trail f├╝hrt ├╝ber 4.1 Meilen durch anstrengendes Gel├Ąnde steil aufw├Ąrts zum Harding Icefield. Am Ende mit toller Aussicht auf die umliegenden Glacier aber nur bei klarem Wetter sinnvoll.
Hohe Eist├╝rme am Rande des Glaciers
Die Besucher kommen auf den Trails ganz nahe an das Eisfeld heran.


Trotz diverser Schmutzeinlagerungen leuchten die Eisspalten in herrlichem blau.
Einsamer Besucher vor der Eiswand
Ein einsamer Besucher vor den Eisw├Ąnden.
Blauer Himmel mit sch├Ânen Wolken
Nach einer weiteren Nacht nahe Seward hat der Wettergott ein einsehen und l├Ąsst mal wieder die Sonne scheinen.
Firewedd bl├╝hen am Highway
Unterwegs am Highway ein sch├Ânes Feld aus bl├╝henden Fireweeds.
Upper Summit Lake am Seward Highway
Upper Summit Lake mit Summit Lake Lodge im Hintergrund. Am Lake befindet sich der Tenderfoot Creek Campground.
Tenderfoot Creek Campground
Auf der dem Highway abgewandten Seite des Upper Summit Lake haben wir eine ruhige Nacht in sch├Âner Lage verbracht. Tenderfoot Creek Campground, der Weg beginnt direkt neben der Lodge am Lake entlang zu den Stellpl├Ątzen.

 

Der Tenderfoot Creek Campground am Upper Summit Lake eignet sich gut als ├ťbernachtungsstopp bei Reisen
auf Seward und Sterling Highway.

Am n├Ąchsten Tag biegen wir an der Tern Lake Junction nach links auf den Sterling Highway um nach Homer zu kommen.

Nach oben