Titelbild der Webseite Utah Nord


 Dinosaur National Monument,

je zur HĂ€lfte in Utah und Colorado gelegen.

Das Dinosaur National Monument in der NĂ€he von Vernal ist unser erstes Ziel und in Utah gelegen.
Anfahrt ĂŒber den Highway 40 von Vernal nach Jensen und weiter auf der 149 zum Dinosaur Quarry
Visitor Center.

Nach dem Besuch kommen wir zurĂŒck auf die 40 und erreichen nach 25 Meilen die in Colorado
gelegene Town of Dinosaur mit einem Welcome Center fĂŒr Colorado.
Wenige Meilen weiter (auf der 40) biegen wir zum Canyon Area Visitor Center ab. Auf dem asphaltierten
Highway, Harpers Corner Auto Tour, erreichen wir nach 31 Meilen Harpers Corner. Hier beginnt ein
Trailhead der zum View Point fĂŒhrt wo ein toller Überblick auf diesen Bereich (Echo Park) des Monuments
möglich wird (absolut empfehlenswert).

Aus ca. 2200 m Höhe blicken wir u. a. auf den Steamboat Rock um den sich hufeisenartig der
Green River schlÀngelt.
Auf der anderen Seite reicht der Blick in den Whirlpool Canyon und zu einer schon in Wyoming
liegenden schneebedeckten Bergkette am Horizont.

Weiterhin wollen wir schauen ob es uns gelingen wird den Fantasy Canyon zu finden.

Welcome Sign zum Dinosaur Monument
Dinosaur Visitor Center

Dinosaur Visitor Center

Im Dinosaur Visitor Center

Von Silverton in Colorado sind wir in den Norden Utahs aufgebrochen. Wir haben den weiten Weg auf uns genommen um den
Fantasy Canyon kennen zu lernen. Das ganz in der NĂ€he liegende Dinosur National Monument bot sich dabei auch fĂŒr einen
Besuch an.

Die Bilder wurden in der Ausstellungshalle des Visitor Centers aufgenommen.

Ausgangspunkt fĂŒr Besuche sind Vernal, Naples  oder der von uns belegte Green River Campground.
Direkt ĂŒber die Ausgrabungsorte wurden Hallen gebaut die dem Erhalt der Funde dienen.



Petroglyphen sind hier auch zu finden.
Green River mit gleichnamigen Campground.

 

Auf der Cub Creek Road besuchen wir Stellen mit Petroglyphen und am Hog Canyon Trail Josie Basset Cabin die 1913
gebaut und sehr lange von Josie bewohnt wurde.
Immer wieder gibt es Stellen mit Views auf den Green River.

     Zu Harpers Corner und Echo Canyon

 

Motel in Dinosaur
Motel in der Town of Dinosaur.
Motelangebot in Dinosaur
Weil beide Teile des Monuments zusammen gehören (ein Teil in Utah, der andere in Colorado) zeigen wir beide auf dieser Utah-Seite. Wir sind hier in der Town of Dinosaur wo es zwei Motels gibt. Ein Colorado Welcome Center mit vielen Infos und Street Maps gibt es hier auch.
Landschafts View von Harpers Corner
Am Ende der 31 Meilen langen Fahrt auf dem Harpers Corner Drive, vorbei an vier Overlooks, zeigt sich dieses Bild vom Harpers Corner Parkplatz aus.
Blick auf Green River im Canyon
Der Whirlpool Canyon vom Trail Richtung Echo Park View Point.
Weiter hinten erste Sicht auf den Steamboat Rock mit Green River Canyon.
Echo Canyon View Point
Angekommen am View Point zum Echo Canyon.
Steamboat Rock
Steamboat Rock und Green River Canyon. NĂ€her heran kommt man nur ĂŒber die Echo Park Road mittels GelĂ€ndewagen.
Panorama vom Harpers Corner View Point
Panoramaansicht Green River, Steamboat Rock und Umgebung vom Harpers Corner Trail.
Einblick in den Whirlpool Canyon
Einblick in den Whirlpool Canyon nahe Harpers Corner View Point.
Landschaft am Echo Park Overlook
Landschaft vom Echo Park Overlook gesehen.
Harpers Corner Drive
Echo Park Ansicht vom View Point.
Harpers Corner Drive Park Road.

Im Anschluss besuchen wir noch einen sehr interessanten auch in dieser Gegend liegenden Canyon.

 

 

    Fantasy Canyon

ZurĂŒck in Naples biegen wir auf den Highway 45 ab. Im folgen wir fĂŒr 20 Meilen bis wir an einem Schild mit der
Roadnummer 3260 auf die Glen Bench Road einbiegen. Dieser gepavten Road folgen wir fĂŒr 12,8 Meilen,
dann biegen wir nach links in die Fantasy Canyon Road ein (Schild).
Nach 2,4 Meilen und 3,2 Meilen biegen wir jeweils rechts ab und nach 3,7 Meilen nach links
und nach 4,1 Meilen wieder nach rechts.
Bei allen Abzweigen war jeweils ein Schild “Fantasy Canyon” zu finden.
Bei Meile 4,4 erreichen wir unser Ziel, einen kleinen Parkplatz am Eingang zum Fantasy Canyon.

Hinweisschild im GelÀnde zum Fantasy Canyon
Das Gebiet wird von Trucks fĂŒr den Erdöltransport befahren, daher die relativ guten Roads. Bei NĂ€sse geht aber nichts mehr auf den unpaved Roads.
Parkplatz am Fantasy Canyon
Blick aus dem Canyon zum Parkplatz
Besucher an einer Infotafel






Da der Himmel noch verschleiert ist machen wir unsere Reise-
planung fĂŒr die nĂ€chsten Tage und warten auf besseres Fotolicht.
Im Besucherbuch sehen wir das wir die 3. Besucher an diesem
Tag (Samstag) hier sind.

Wer möchte kann hier auch Übernachten.

Das interessante an diesem Canyon sind die verschiedenen Skulpturen die von der Natur hier geschaffen wurden
wie der Mönch, das Camel, der boxende BÀr und als schönster von allen der Teapott.
Aber auch Micky Mouse und Daisy finden wir hier. Man muss sich nur genau umsehen um sie alle zu entdecken.
Warnung: eine Klapperschlange haben wir dabei auch entdeckt, also etwas Vorsicht walten lassen.

Auf dem Skulpturenweg

Plazhalter 1
Teilansicht des Canyon
Platzhalter 2
Der Mönch
Das Camel
Boxender BĂ€r
Teepott natĂŒrliche Felsskulptur
... und der Tea Pott. Leider liegt er inzwischen auf dem Boden. Umgefallen oder von Idioten zerstört, man weiss es nicht.
Und hier unser “wir waren da” Foto :-)

Nach oben