Titelbild der Webseite Painted Hills

     Painted Hills Unit in Eastern Oregon

John Day Fossil Beds National Monument nennt sich das aus drei Units bestehende National Monument.
Da vermutet der Besucher aber etwas mit Fossilien was nicht fĂŒr jederman von Interesse sein dĂŒrfte.

Aber, nordwestlich der Town Mitchell am Highway 26 fĂŒhrt eine Road ĂŒber 6 Meilen zur Painted Hills Unit.
Dieser Bereich hĂ€lt etwas ganz anderes als Fossilien fĂŒr den Besucher bereit.
FĂŒr die schönsten Teile, die Panoramaformation gegenĂŒber dem Overlook und der Red Hill Bereich,
ist der spÀte Nachmittag die beste Fotozeit.
Die Painted Cove Area mit dem Rundweg empfiehlt sich fĂŒr den Vormittag zum Besuch.

Erste farbige HĂŒgel am Weg zum Monument
Einige Meilen vor dem eigentlichen National Monument stoppt der Besucher und ist etwas enttÀuscht.
Sollte das schon alles gewesen sein?
Karte fĂŒr das John Day Fossil Beds NM
Übersichts-Map zum John Day Fosil Beds National Monument.
Camper steht vor rotem HĂŒgel
Zweiter Fotostop bei der Anfahrt zum National Monument.
Infotafel am Eingang zum Park
Einige Meilen weiter eine Infotafel am Parkeingang.
Von der Parkroad fÀllt der Blick in die Landschaft der Hills.
Panorama der Panited Hills
Panorama der Painted Hills vom Overlook gesehen. 33 Millionen Jahre alte Vulkanasche von den Cascade Mountains herbeigeweht formte diese farbenreichen Landschaftsstrukturen.
Camper am View Point zum Sunrise
Zum Sunrise, frĂŒh am nĂ€chsten Morgen, sind wir bereits am Overlook unterwegs.
Overlook Trail oberhalb der Panoramaformation.
Sonnenstrahlen fĂ€rben die HĂŒgel
Erste Sonnenstrahlen bringen Farbe in die zuvor graue Landschaft.
Ein Photographer im Herzen der Painted Hills. Zutritt dorthin ist eigentlich durch Schilder verboten.
Telefoto der Hills
Teleaufnahme aus der Panorama Section.

Red Hill

Red Hill Formation
Nicht auf Anhieb zu finden weil erst weiter hinten beschildert. Die Parkroad ist bis zum Ende zu fahren am Schild Leaf Hill/Red Hill vorbei um zum Red Hill zu kommen.
Red Hill im Abendlicht
Im Licht des spĂ€ten Nachmittages ĂŒberrascht der Red Hill jeden Besucher der auf der Gravelroad um die Kurve kommt.
Painted Hills in voller Grösse
Panoramabereich der Hills von der Anfahrt zum Overlook gesehen.

Painted Cove

Painted Cove
Morgens an der Painted Cove Area.
Painted Cove Area
Der Painted Cove Trail verlĂ€uft teilweise auf einem hölzernen Boardwalk. Damit wird der fragile Untergrund geschĂŒtzt.

Von der Parkinglot fĂŒhrt der Trail auf einen HĂŒgel um die roten "Kugelberge" nicht durch Fußspuren zu zerstören.
Boardwalk im Herzen des Painted Cove.
Verschiedene Farben auf den HĂŒgeln
Unterschiedliche FĂ€rbungen durch die Natur hervorgebracht liegen direkt beieinander.
Rote Farben auf der RĂŒckseite des Painted Cove
RĂŒckseite des Painted Cove mit hauptsĂ€chlich roten Farben.
Diese Ansicht bietet sich dem Besucher von der Parkinglot aus.
Farbschattierungen der FelshÀnge
Diese Farbschattierungen sind am spÀten Nachmittag hier zu finden.
Visitor Center im Park
Visitor Center, trotz aufgezogener Flagge nicht mehr besetzt (End of Season).
Farbige HĂŒgelfront am Parkausgang
Auf dem RĂŒckweg. Nach verlassen des Parkbereiches kommen wir an diesem Highlight der Painted Hills vorbei. Zu sehen ist es nur aus der Ferne von der Zufahrt Road aus. NĂ€her kommen wir leider nicht heran.

Nach oben