Titelbild der Webseite Minuteman Missile NHS

          Aus Zeiten des Cold War

Auf kurzem Weg sind wir vom Badlands Park zur Minuteman Missile Historic Site gekommen.
Für nicht eingeweihte liegt sie verborgen im Grasland der Prärie und ist nicht so einfach zu finden.
Inzwischen wird aber schon Reklame dafür gemacht.

Prärieland mit Abschussstation
Gut versteckt liegt die Historic Site im Prärieland.
Ansicht der oberirdischen Gebäude
Das Eingangstor zur Anlage ist stets verschlossen und war zu Betriebszeiten streng bewacht.
Mit diesem gepanzerten Fahrzeug wurde das Umfeld der Anlage erkundet und unter Kontrolle gehalten.
Nach einem Umweg bekommen wir unsere Eintrittskarten zur Historic Site
Etwas umständlich gestaltet sich der Besuch dieser Stätte. Zuerst muss im Minuteman Missile Visitor Center vorbeigeschaut werden um Eintrittskarten zu bekommen. Anschliessend zurück auf die Interstate um dann bei der Exit 127 zur Historic Site abzubiegen.
Nach einer Einführung kommen wir in das Kontrollzentrum der Anlage
Mit einem Fahrstuhl gelangen wir 10 Meter unter die Erde und stehen direkt vor einer dicken Tresortüre die den Zutritt ins allerheiligste der Anlage sicherte.
Durch einen Gang erreichen wir das Kommandozentrum mit den technischen Steuereinheiten.
Im Kontrollzentrum der Missile Station
Ausführlich erklärt ein Ranger, der in dieser Anlage seinen Militärdienst versehen hat, die Funktionen von einem Alarm bis zum startklar machen der Rakete zum Abschuss.
Startknöpfe und weitere Technik zum Abschuss einer Rakete
Hinter dem roten Schild befinden sich die "Knöpfe" zum starten der Missile. Die Zeit vom Alarmeingang bis zur Startbereitschaft soll 3 Minuten betragen haben.
Kontrollraum unter der Erde
Technik im Kontrollzentrum.
Sitzplatz des Operators.
Bunkertür unter der Erde
Der Kommandoplatz für einen Raketenstart.
Tonnenschwere Bunkertür zum Kontrollraum.
Informationtafeln im Kontrollraum.
Viele Informationen erklären die damalige politische Lage und wie es zwischen den Machtblöcken ausgesehen hat.
Informationstafeln im Kontrollraum
Übersichtsplan der Bunkeranlagen aus den sechziger Jahren. Wir wundern uns über die Offenheit der Publikationen hier. Die Sowjets sollten wissen dass es diese Anlagen gibt und sie wussten es, was auch Teil der atomaren Abschreckung sein sollte.
Infotafel zur Raketenanlage
Infotafel zur Raketenanlage.
Übersichtsplan weiterer Raketensilos im Westen der USA
Weiterer Übersichtsplan der Bunkeranlagen aus dem mittleren Westen. Insgesamt ist es für uns interessant so eine Anlage besichtigen zu können. Vor einigen Jahren konnten wir eine ähnliche Anlage nahe der Mexicanischen Grenze besichtigen. Zu finden unter Arizona-Green Valley auf unserer Site.

Nach oben