Titelbild der Webseite Badlands

    Badlands, unterwegs im National Park

Der Name Badlands l├Ąsst zun├Ąchst vermuten dass dort nichts besonderes zu sehen sein wird.
Doch weit gefehlt, schauen sie mit uns nach den Sch├Ânheiten dieser W├╝stenlandschaft.
In Wall besuchten wir das Visitor Center und fuhren weiter zur Badlands Loop Road.
Diese Road f├╝hrte uns vorbei an Overlooks ins Herz der Badlands bis zum Cedar Pass Bereich.

Map mit der Park Road
Map mit der interessantesten Park Road in den Badlands. Von Wall folgen wir dem Highway 240 zur Pinnacles Entrance.
H├╝gelketten am Highway
Nach einigen Meilen erreicht man die ersten H├╝gelbereiche welche sogleich zum fotografieren animieren.
  • Panorama im Badlands Park

  Den gedeckten Farben im ersten Panorama folgen etwas tiefer im Park bald recht farbige H├╝gelketten.

Bunte Hangf├Ąrbung am Dillon Pass
View Point nahe dem Dillon Pass.
  • Am White River Overlook

 View Point zum White River Valley. Vom River ist hier aber weit und breit nichts zu sehen.

Cabins zur ├ťbernachtung im Park
Ben Reifel Visitor Center liegt neben der Cedar Pass Lodge.
Im Office der Lodge buchen wir eine Cabin f├╝r die Nacht, richten uns ein und starten zum Sunset zu weiteren Erkundungen.
An der Cedar Pass Lodge
Ansicht der Cedar Pass Lodge.
Der Eingangsbereich der Lodge am fr├╝hen Morgen.
Sunset auf der Park Road
Zum Sunset sind wir wieder auf der Park Road unterwegs.
  • Goldenes Licht im Park
Super Felsgebilde im goldenen Licht des Sunset
Goldgelb bis rot f├Ąrbt die untergehende Sonne die Landschaft mit ihren H├╝geln. Ein Leckerbissen f├╝r Fotografen.
Felst├╝rme im Morgenlicht
Im Licht des fr├╝hen Morgens bieten sich weitere Objekte zum Besuch an.
Campground im Badlands Park

Entrance Station zum Campground. Links ein Blick auf den sch├Ân gelegenen Campground.
Panoramabild einer Felsformation nahe der Lodge
Gegen├╝ber der Lodge t├╝rmen sich einige Felsformationen auf welche den Fotografen zu einem Panorama animieren.
Steil f├╝hrt ein Trail nach oben
Ohne einen Trail zu absolvieren wollen wir die Badlands nicht verlassen.
Belohnung f├╝r den Aufstieg, der Blick ├╝ber die Landschaft in den Badlands
Auf dem Saddle Pass Trailhead steigen wir nach oben. Der Trail ist zu Beginn nicht schwierig wird aber bald sehr steil und durch feines Ger├Âll extrem rutschig. Gutes Schuhwerk ist hier absolut erforderlich.
Weit reicht der Blick in die Landschaft
Oben angekommen ist der steile Trail gleich wieder vergessen, zu sch├Ân ist von hier der Blick auf die Badlandsebene. Dem Trail ins Hinterland folgend kann der Medicine Root Trail begangen werden der den Wanderer als Rundweg wieder zum Ausgangspunkt bringt.
Tafel die das Verlassen des Badlands Park ank├╝ndigt

├ťber den Cedar Pass verlassen wir die Badlands um zur Interstate 90 zu kommen. 8 Meilen weiter wollen wir die Minuteman
Missile Historic Site, eine Atomraketenstellung, aus Zeiten des Cold War besuchen.

Nach oben