Titelbild der Webseite Smoky Mountain Road

    Smoky Mountain Road

Auf dieser Road kommt man sich stellenweise wie in einer Mondlandschaft vor. Alles ringsum ist grau bis
schwarz gefärbt. Die gelblichen Felsen geben schöne Kontraste dazu. Fährt man die Road bis zu deren
Ende gelangt man nach Escalante. Vor Jahren haben wir diese Strecke für die Anfahrt zum Alstrom Point
und nach Escalante mit einem Jeep ohne Probleme absolviert.

Heute soll unsere Erkundung “nur” bis zum Kelly Grade Overlook gehen.

Auf der Smoky Mountain Road steht ein Jeep vor einem Felsmassiv
Bald nach Querung des wasserführenden Creek erreichen wir mondähnliche graugefärbte Landschaft.
  • Langsam ändert sich die Farbe der Landschaft um die Road herum von braun nach grau
  • Wie in einer Mondlandschaft präsentiert sich die Umgebung der Road

Um 7 Uhr starten wir von Page aus nach Big Water. Dort biegen wir auf die Smoky Mountain Road ab.
Nach Durchquerung eines flachen wasserführenden Creek gelangen wir auf die eigentliche Strecke.
Unterwegs zweigen einige Wege nach rechts ab. Auf ihnen kommt man tiefer in den Bereich
des Lake Powell jedoch ohne dabei den eigentlichen Lake zu erreichen.
Nach 23 Meilen haben wir eine uns motivträchtig erscheinende Stelle an der Road gefunden die schöne
Bilder verspricht.

  • Rötlicher Felsbrocken in der grauen Landschaft
  • Rötlicher Fels mit brauner Bergspitze im grauen Umfeld

Viele Motive zwingen am Ende zu strenger Bildauswahl. Nur am frühen Morgen oder späten Nachmittag können gute Bilder gelingen.

Gelblicher Felsbrocken im grauen Umfeld
Felsbrocken in der grauen Landschaft.
Abseits im Gelände zeigen sich schöne Mini Hoodoos in grau und Sandfarben
Begibt man sich etwas abseits der Road ins Gelände lassen sich vielfältige Motive entdecken.
  • Farbige Felsgestalten in der Landschaft
  • Roter Hoodoo am Wegesrand der Smoky Mountain Road

Nachdem wir die grauschwarze Mondlandschaft hinter uns gelassen haben ändert sich das Landschaftsbild und bringt neue Felskulissen
zum Vorschein.

Jeep steht an einer Junction mitten im nichts

Wir sind an einem wichtigen Kreuzungspunkt angekommen.
Geradeaus kommt man zur Smoky Hollow Road die wir später noch fahren werden.
Nach rechts geht es auf der Road 300 nach Escalante. Wir fahren rechts und nur bis zum Kelly Grade Overlook.
Von dieser rechten Strecke zweigt wenig später auch eine Road zum Alstrom Point ab.

Panorama im hinteren Teil der Road
Auf dem Weg zum Kelly Grade Overlook fanden wir dieses schöne Panorama.
  • Farbige Hügelchen in der Talsenke
  • Aus der Ferne schlängelt sich die Smoky Mountain Road auf den Berg

Der Aufstieg zum Overlook führt über sehr viel lockeren Schotter und Steinbrocken auf der Road. Aber schon im Aufstieg mit tollen Ausblicken.

Fahrer steht am Jeep und schaut in die Landschaft

Wir schauen weit ins Land zurück auf den Weg den wir gekommen sind. Eine Staubfahne kündigt weiteren Verkehr auf dieser Road an.
Bald sehen wir was da kommt. Ein VAN quält sich die lose Geröllpiste herauf. In unserer Höhe stoppt der Wagen und fünf Erwachsene
steigen aus. Puh ist das eine anstrengende Strecke hört man auf deutsch. Ob wir wüssten ob es genauso weitergeht wie bis hier
herauf fragt man uns.

Wir erinnern uns an unsere Tour vor einigen Jahren die wir mit einem Jeep über diese Strecke nach Escalante gefahren sind.
Wir erklären den weiteren Verlauf der Road, es geht zunächst weiter steil und kurvig mit gleicher Fahrbahnbeschaffenheit aufwärts.
Später sind im Abwärtsgang noch Strecken mit treppenartigen Felsplatten zu bewältigen.
Hoffentlich schaffen wir das auch hören wir die fünf noch sagen.

Auf die Frage wie sie denn mit dem VAN auf diese Gravel Road gekommen seien antwortet man uns:
Das Navi im VAN hat bei Big Water diese gestrichelte Strecke angezeigt die viel kürzer nach Torrey, nahe Capitol Reef Park, führt
als die Strecke über Kanab und Bryce Canyon. Also sind wir dort abgebogen durch den Creek gefahren und jetzt sind wir hier.
Sie haben von hier aus noch 47 Meilen vor sich und sehen keine Probleme dabei.
Wir wünschen weiter gute Fahrt und machen uns so einige Gedanken wie naiv man sein kann.



 Smoky Hollow Road

Wir sind wieder an der Kreuzung angekommen an der wir vor 2 Stunden nach rechts gefahren sind. Jetzt biegen wir auf die
Smoky Hollow Road ein. Diese führt nach kurzer Strecke in einen ausgetrockneten Creek mit feinem Geröll dem wir viele Meilen durch
abenteuerliche Abschnitte folgen. Wir überlegen dabei auch was denn wäre falls uns jetzt eine Flash Flut hier drin entgegenkäme. Aber
der Himmel bleibt blau und so kommen wir nach dem letzten Steilstück wieder hinauf auf die Road 300, diesmal oberhalb vom
Kelly Grade Overlook.

 

Die Smoky Hollow Road in die Berge
So harmlos geht die Hollow Road los.

Nach kurzer Zeit führt die Road ins ausgetrocknete Bett eines Creeks und führt fast ausschliesslich darin weiter.
Vom Kelly Grade Overlook reicht der Blick bis nach Page
Der Kelly Grade Overlook ist erreicht. Die Sicht reicht bis zum Lake Powell und nach Page. Im Bild sind links das Navayo Kohlekraftwerk und rechts davon Page zu sehen.
Blick auf die Smoky Mountain Road
Blick auf die unterhalb des Kelly Overlook verlaufende Road.

Nach oben